titelbild kinesiologie.institut berlin 2017

+++ Fit und schlank, aber wie? Hier gibt es die Antwort!+++Einladung zum gemütlichen Abend am 11. Oktober 2017 19 Uhr in der Praxis Kantsraße 138 +++ zu Gast : Norbert Ziemer +++bitte anmelden+++

Herr D, .59 Jahre und Frau M., 47 Jahre. Beide haben keine Erfahrung mit der Kinesiologie. Nach einem heftigem Streit beschlossen beide, die Chance des anderen Zugangs mit Kinesiologie zu nutzen. Anlass des Streites war das jeweilige Verhalten des anderen Partners.

Die Sitzung beginnt mit dem Gespräch. Um nicht endlosen alten Vorwürfe den Raum zu geben, bringe ich eine neue Form der Aussprache ein und verdeutliche das an der Flipchart. Es ergibt sich folgendes Bild:

Beide wollen die Beziehung erhalten, die Motivation ist die Klärung. Beide wollen wissen, warum der Streit passiert ist und wie damit umgegangen werden kann.

Die Emotionen werden jeweils rechts und links eingetragen. Die alten Kompensationshandlungen füge ich darunter ein. In der Mitte schreibe ich auf , was beide wollen.

Die Motivation Frau A Das Ziel

Die Beziehung aufrecht zu erhalten
Herr D
Ist-Gefühl Ich fühle mich verlassen, missachtet und belastet, meine Grenzen wurden verletzt
Zorn und Ärger. Ich fühle mich missachtet
Ich wurde schon so viele Male verletzt
  Zorn und Ärger. Ich fühle mich missachtet
Ich wurde schon so viele Male verletzt
Unzweckmäßige automatisch Handlung Fragen, Reden, eigene Annahmen, nicht ernstnehmen, ins Bett gehen, unausstehlich sein   Nicht sprechen, keine Worte dafür haben, androhen zu gehen, lautstarke Stimme
Wir wollen   Vertrauen, Nähe, Sprache, Sexualität, Zusammenleben, Zukunft, liebende Gefühle  


Nach der Themensammlung teste ich mit dem Indikatormuskel verbal für den jeweiligen Partner die Priorität aus,sie ist hier unterstrichen dargestellt. Dann teste ich mit jedem Partner einzeln, in welchem Alter das Thema geankert ist.

Bei Frau M. zeigt sich ein Alter von sieben Jahren. Sie erinnert sich an ihre Schulzeit. Sie war sehr sensibel und hatte keine Freunde in der Schule. Ich ermutige sie, dieses unangenehme Gefühl in einen Satz zu fassen und teste den Satz. Der blockierende Glaubenssatz ist: „Keiner kommt zu mir.“ Ihre Angst, nicht gesehen zu werden, führte dazu, dass sie sich dominant in den Vordergrund drängte ohne auf die Grenzen ihres Partners zu achten. Frau M. formuliert für sich die balancierende Aussage: „Ich achte mich und verbinde mich mit meiner Sensibilität.“
Eine Erfahrung in meiner langjährigen Praxis ist, besonders bei dem Thema Partnerschaft immer die Energiezentren (Chakren) mit einzubeziehen. Ich teste deshalb mit Frau M. zuerst diese Energiezentren. Ihre Balanceübung ist, das Herzchakra und das Kehlchakra mit einer  Acht zu verbinden. Das Herz steht für die bedingungslose Liebe zu mir selbst und zu anderen. Das Kehlzentrum gibt dieser Liebe einen kreativen, sensiblen Ausdruck.

Mit Herrn D. teste ich als Zeitpunkt der Entstehung seiner Blockade das Alter von vierzehn Jahren aus. Er assoziiert: Alle Jungen um ihn herum hatten schon Freundinnen, nur er war allein. Als Selbstschutz zog er sich zurück in mentale Tätigkeiten, er forschte und las viel. Der Muskeltest zeigt an, dass es unterstützend ist, weitere Informationen in das Bewusstsein zu heben. Zur Auswahl des Bereiches benutze ich von mir erstellte Testlisten. Im Fall von Herrn D. zeigt es sich unterstützend, Blütenessenzen hinzuzuziehen. Er wählt eine Blüte (Rosalindeblüte), die prägnant auf ein bisher verstecktes Helfersyndrom hinweist. Herr D kann jetzt entspannt über diese Thematik reden und wählt als balancierende Aussage: „Ich bin es wert geliebt zu werden, wie ich bin. Ich würdige meine mentalen Fähigkeiten.“

Die Balance ist, Überkreuzbewegungen auszuführen und dabei laut die balancierende Aussage zu sprechen. Das Paar führt die ausgetesteten Übungen gleichzeitig aus und hat großen Spaß dabei.
Durch die mit dem Muskeltest herausgefundenen Koppelungen erkennen beide, dass in den Momenten des Streites alte Verletzungen zum Tragen kommen, die ihre Wurzeln nicht in der gegenwärtigen Beziehung haben. Der neue Blickpunkt entlastet das Paar sehr. Die Auflösung dieser Koppelungen legt eine neue Basis für den Umgang miteinander. Der Muskeltest zeigt keine Übungen für zu Hause an. Die Dauer der Balance ist eineinhalb Stunden.

Sie haben Fragen?

Coach und Kinesiologin C Wolfes 2

Bild von Christiane Wolfes

Kinesiologin Christiane WolfesTel : 030 787 050 40
anrufen. Ich rufe Sie zurück!

Kontakt
Praxis:  c/o Physiotherapie
Kantstraße 138  10623 Berlin

Newsletter abonnieren

Wenn Sie aktuell informiert sein möchten, melden Sie sich für unseren Rundbrief an:
captcha 

Testimonial Ausbildung

Liebe Christiane!
Neben vielen anderen positiven Erfahrungen, die ich während der Ausbildung bei dir erleben durfte, ist mir eine besonders im Gedächtnis geblieben. In meiner Arbeit als Tanzpädagogin, habe ich durch die Kinesiologie eine Bewegungsleichtigkeit erlebt, die ich vorher nur durch sehr lange Erwärmungen möglich machen konnte.  Weiterlesen

Testimonial

Liebe Frau Wolfes,

Ich freue mich sehr darüber, dass wir uns begegnet sind und habe mich von Ihnen so wahrgenommen gefühlt, wie ich bin, mit dem was ich schon aus mir gemacht habe.

weiterlesen

Testimonial II

Liebe Christiane.
"…Mir haben deine Kurse sooooo viel Input gegeben!!!! Hab ganz herzlichen Dank dafür nochmals an dieser Stelle!"
Margret B.

Liebe Christiane,
"...Du bist immer eine Inspiration für mich und ich freue mich darauf weiter von dir zu lernen."
Monika. S.

weiterlesen

Logot-kinesiologie-weltlogo-kinesiologie-weltLogo Intenetportal Kinesiologie-Welt

Zum Seitenanfang